Regionale Bio-Versorgung im Wertschöpfungsraum Bonn-Rhein-Sieg

„Wir feiern gutes Essen vom Acker über den Teller bis zum Kompost“ – so heißt die Veranstaltungsreihe der Bio-Stadt Bonn, die erfolgreich im letzten Herbst gestartet ist. Das Projekt in Kooperation mit dem Stadt.Land.Markt. e. V. wird im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert und informiert in verschiedenen Formaten über bio-regionale Wertschöpfungsketten.

Da Veranstaltungen wie die Vernetzungscafés aktuell nicht stattfinden können, freut sich Darya Hirsch, Koordinatorin der Bio-Stadt Bonn, neue Lösungen für die Veranstaltungen gefunden zu haben: Mit Unterstützung der Regionalwert AG Rheinland bietet sie ein Webinar mit dem Titel „Gesund essen in der Corona-Zeit: Alternative Vermarkungsmodelle“ an.

„Bei einem gemeinsamen Online-Mittagessen wollen wir als Bio-Stadt Bonn mit Ihnen/mit Euch auf die Möglichkeiten alternativer Vermarktungswege in Bonn und Umgebung schauen. Dazu werden wir uns erstmalig im Netz zu einem Webinar treffen, mehr über die Veranstaltungsreihe der Bio-Stadt Bonn erfahren, einen kleinen Impuls zur Problemlage hören und dann fünf Lösungswege aus unserer Region kennen lernen.“, so Darya Hirsch über das geplante Online-Event.

Für die Webinar-Zugangsdaten zum Meetingraum reicht eine kurze E-Mail an: claudia.walter@bonn.de

Regionale Bio-Versorgung im Wertschöpfungsraum Bonn-Rhein-Sieg 

Montag, 25. Mai 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Ablauf

  1. Grundversorgerkiste Himmel-un-aad.de
  2. Marktschwärmer Bonn Südstadt
  3. Hanfer Hofgemüse (SoLaWi)
  4. Momos regionaler Lieferdienst für Bioprodukte in Bonn und Umgebung
  5. Freikost Deinet
  • Fragen und Diskussion

Moderation: Stefan Gothe (Kommunare GbR), Darya Hirsch (Bio-Stadt Bonn)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*